schaden Lebensräume
Kleine Zeitung, 5. Juni 2012:  (© Kleine Zeitung)

Von der Freude,
Tischler zu sein

"Begeisterung fürs Handwerk seit sechs Generationen: Zu Besuch bei "Schaden Lebensräume" in Jagerberg.

Willi Schaden, der Onkel des derzeitigen Inhabers Anton Schaden, erinnert sich noch lebhaft an den Begründer der Tischlerdynastie, Anton Gutmann: "Er war immer etwas griesgrämig." Mit dem Hobel war er ein Künstler, davon zeugen noch heute zwei Altäre in Feldbach.
In einem ausgebauten Kellerstöckel war die Werkstatt, die dann unter Gutmanns Schwiegersohn Florian Schaden der damals neuesten Technik Tür und Tor öffnete: Eine Drechselmaschine mit Kreissäge, mit Benzin betrieben, wurde extra aus Deutschland bestellt."


ein Beitrag von Mirella Kuchling nachzulesen in der KLEINEN ZEITUNG vom 5. Juni 2012 auf Seite 31





schaden Lebensräume